Neue Kontakte, PPAs und Windenergiemarkt Türkei

20. Sep 2019

EE.SH zieht positive Bilanz der HUSUM Wind 2019/ Nächstes Jahr WindEnergy Hamburg 22. bis 25. September 2020

Nach der HUSUM Wind 2019 (10.-13. September) zogen die Veranstalter ein positives Fazit: „Die Besucherzahlen sind trotz der aktuellen Marktsituation überraschend stabil im Vergleich zu 2017“, erklärt Arne Petersen, Geschäftsführer der Messe Husum und Congress. Rund 18.000 Fachbesucher informierten sich über technische Innovationen und Produkte von rund 600 Ausstellern aus 25 Ländern.

Die Netzwerkagentur EE.SH präsentierte sich am Schleswig-Holstein-Stand, den die Wirtschaftsförderung und Technologietransfer Schleswig-Holstein (WT.SH) organisiert hatte. 12 Regionale Firmen, vom Finanzinstitut bis zum IT-Service-Unternehmen, präsentierten sich dort den Besucherinnen und Besuchern.

Zusammen mit dem Cluster Erneuerbare Energien Hamburg (EEHH) hatte EE.SH im Rahmen des HUSUM Wind Kongress eine EE-Werkstatt mit dem Titel „PPAs – nicht nur für 20+“ organisiert. Stromlieferverträge (PPAs) sind vor allem dann interessant, wenn eine Windkraftanlage nach 20 Jahren ihren Anspruch auf Vergütung des produzierten Stroms durch das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) verliert. Ab dem Jahr 2020 ist nach Erhebungen der Deutschen WindGuard ein Bestand von etwa 2.400 MW pro Jahr betroffen. Leif Rehfeldt von der Deutschen WindGuard trug diese Zahlen vor und führte aus, dass bei alten Anlagen die Wartungskosten etwa 50 % der Betriebskosten ausmachen. Die Entscheidung „Weiterbetrieb oder Rückbau“ hängt also entscheidend vom Wartungskonzept ab. Neben Stromlieferverträgen mit (Öko)Stromanbietern gebe es noch die Möglichkeit, Direktvermarktungsverträge mit Stromhändlern oder Verträge mit regionalen Großabnehmern zu schließen.

Die Firmengruppe wpd ist bereits seit mehreren Jahren als Vertragspartner für PPAs international unterwegs, besonders in Skandinavien und Spanien. Wilko Smidt von wpd erklärte die unterschiedlichen Möglichkeiten der Vertragsgestaltung: Der Stromabnehmer verpflichte sich entweder, den gesamten Strom „As produced“ abzunehmen oder eine festgelegte Menge. Die Nachfrage nach Strom aus erneuerbaren Quellen – und damit der Anreiz, Stromlieferverträge abzuschließen – steige, weil Unternehmen sich zunehmend zur Nachhaltigkeit verpflichten oder von der Politik zur Einhaltung von CO2-Reduktionszielen verpflichtet werden. Auch Kunden könnten hier Druck ausüben, wenn sie nach regionalem Grünstrom verlangten statt sich mit Zertifikaten nordeuropäischer Wasserkraftwerke zufrieden zu geben.

Reinhard Christiansen berichtete unter anderem von den Verhandlungen um die Preisgestaltung für die Stromabnahme, die er für den Bürgerwindpark Ellhöft mit Greenpeace Energy führte. Er habe sich dabei an einem Basispreis orientiert, der den Mittelwert des Strompreises an der Strombörse darstelle. Sobald dieser Preis ein bestimmtes Toleranzband überschreite, „dann wollen wir etwas davon abhaben“, erklärte Christiansen.

Außerdem hatte EE.SH zusammen mit dem Handelsattaché der Republik Türkei zu einer Vortragsfolge über den Windenergiemarkt in der Türkei eingeladen. Das Land will bis zum Jahr 2023 insgesamt 20.000 MW Windenergieleistung installieren, der Anteil Erneuerbarer Energien an der Energieversorgung soll auf 30 Prozent steigen. Firmen, die in erneuerbare Energien investieren, bekommen attraktive Steuernachlässe. Besonders die Mittelmeer-Hafenstadt Izmir, wo die ersten Windkraftanlagen des Landes gebaut wurden, wirbt um Unternehmen aus der EE-Branche.

Die Präsentationen unserer Veranstaltungen auf der HUSUM Wind werden in den nächsten Tagen hier veröffentlicht.

Die nächste HUSUM Wind findet vom 14. bis 17. September 2021 statt. Im kommenden Jahr präsentiert sich die Branche auf der WindEnergy Hamburg vom 22. bis 25. September 2020.

Anmeldungen für den Schleswig-Holstein-Stand auf der WindEnergy Hamburg und der nächsten HUSUM Wind nimmt die WT.SH entgegen. Kleine und mittlere Unternehmen können für die Teilnahme an internationalen Messen Fördermittel beantragen.

wtsh.de/messen/

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Schriftarten, Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Datenschutzinformationen