Von Pionieren und Prototypen

Schleswig-Holstein ist die Wiege der Windindustrie

© batcam.de Luftbilder

Rund 12.000 Beschäftigte in Schleswig-Holstein arbeiten in der Windenergie-Branche. Dazu gehören die Bereiche Anlagenbau, Logistik, Zulieferung spezialisierter Teile, Planung, Service und Wartung, Betriebsführung, Finanzierung, Versicherung, Rechtsberatung sowie Forschung und Aus- und Weiterbildung.

In Schleswig-Holstein stehen zurzeit 2.966 Windkraftanlagen mit einer Leistung von insgesamt 6.564 Megawatt (MW) (Quelle: MELUND, genehmigungsbedürftige WKA in SH ). In ganz Deutschland sind es 29.213 Windturbinen mit einer Leistung von 52.931 MW (Quelle: Bundesverband WindEnergie). Damit stellt Schleswig-Holstein derzeit 13 Prozent der in der Bundesrepublik installierten Windkraftleistung. Bis 2025 soll die in Schleswig-Holstein an Land installierte Leistung noch einmal auf 10.500 Megawatt fast verdoppelt werden.

Seit über 30 Jahren werden in Schleswig-Holstein Windkraftanlagen gebaut. In Dithmarschen wurde 1983 der „Growian“, der erste Windkraftanlagen-Prototyp im Megawattbereich, errichtet. Heute stehen südlich von Husum Windkraftanlagen-Prototypen auf Deutschlands einzigem kommunal organisierten Windtestfeld. Die Windtestfeld-Nord GmbH wurde von windcomm, dem Vorgängerprojekt der Netzwerkagentur EE.SH, mit gegründet. In Husum fand 1989 Deutschlands erste Windindustrie-Messe statt, wo die aktuellsten Entwicklungen ausgestellt wurden. Die HUSUM Wind ist bis heute eine der Leitmessen der Branche. Die Messe Husum & Congress GmbH ist Kooperationspartner der Netzwerkagentur EE.SH.

Viele Windparks in Schleswig-Holstein sind als Bürgerwindparks organisiert. Einwohner aus den Gemeinden, auf deren Fläche der Windpark steht, haben Anteile an der Betreibergesellschaft erworben. Dadurch verbleibt ein großer Teil der Investitionen und der Wertschöpfung, die mit dem Bau und Betrieb eines Windparks verbunden sind, in der Region (Studie „Regionalökonomische Effekte der Nutzung von Windenergie in Schleswig-Holstein“).

EE.SH unterstützt die Zusammenarbeit zwischen der Windbranche und anderen Energieträgern, damit die Energiewende gelingen kann und Arbeitsplätze in der Region enstehen. Das Projektteam organisiert zum Beispiel branchenübergreifende Veranstaltungen und vermittelt Kontakte zu Geschäftspartnern und der Verwaltung sowie Förderinstitutionen. Hier finden Sie weitere Informationen über unsere Dienstleistungen.

Meldungen

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Schriftarten, Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Datenschutzinformationen