Intelligent vernetzt

EE.SH-Mitglieder integrieren EE-Anlagen in ein virtuelles Kraftwerk

© Nordgröön

Um den schwankenden Tagesbedarf an Energie mit der wetterabhängig schwankenden Energieproduktion aus regenerativen Quellen in Einklang zu bringen, ist eine Vernetzung unterschiedlicher Erzeugungsanlagen mit Speichern oder flexiblen Energieverbrauchern durch Kommunikations- und Informationstechnologie notwendig. Diese Vernetzung bezeichnet man als Systemintegration.

Viele dezentrale Energieerzeugungsanlagen wie Windkraft-, Photovoltaik- und Biogasanlagen sowie Blockheizkraftwerke können zu einem virtuellen Kombikraftwerk zusammengeschaltet werden. Der Energiedienstleister Nordgröön betreibt seit 2012 ein solches virtuelles Kraftwerk in Medelby. Über eine Leitwarte (Foto) steuert und überwacht das Nordgröön-Team die Anlagen. Den Strom aus diesen Erzeugungsanlagen handelt Nordgröön an den entsprechenden europäischen Strombörsen.

Der Energiedienstleister ARGE Netz bündelt rund 4.000 Megawatt installierte Leistung aus Wind, Photovoltaik, Biomasse und bietet Lösungen zur Speicherung und Umwandlung von erneuerbaren Energien. Das Erneuerbare Kraftwerk stellt dem Markt eine gebündelte Leistung in Echtzeit zur Verfügung. 

Zur Systemintegration gehören auch Dienstleistungen, die zum Funktionieren einer verlässlichen Energieversorgung beitragen, zum Beispiel die Umwandlung von Strom in Wärme oder die Bereitstellung von Regelleistung. EE.SH und sein Kooperationspartner EEK.SH unterstützen konkrete Projekte sowie die Forschung, Entwicklung und Innovation auf dem Gebiet der Systemintegration und digitalen Vernetzung. Hier finden Sie weitere Informationen über unsere Dienstleistungen.

Meldungen

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Schriftarten, Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Datenschutzinformationen