Brennstoffzellen-Busse zwischen Husum und Niebüll im Einsatz

27. Mai 2021

Für das Projekt eFarm übergab GP Joule zwei Brennstoffzellen-Busse für den Linienverkehr in Nordfriesland an die Verkehrsgesellschaft Autokraft/ Energie für die Wasserstoff-Elektrolyse kommt aus Bürgerwindparks in Nordfriesland

Die beiden Brennstoffzellenbusse des Wasserstoff-Pionierprojektes eFarm wurden in Niebüll ihrem neuen Besitzer übergeben – der Autokraft GmbH, einer Tochter von DB Regio Bus Nord. Sie sollen jetzt im Linienverkehr in Nordfriesland ihren Dienst tun. Damit ist auch die letzte Phase des von GP JOULE initiierten Projekts eFarm in die Praxis umgesetzt. Die Busse werden an den beiden zum Projekt gehörenden Tankstellen in Niebüll und Husum mit klimaneutralem Wasserstoff betankt, der mit regionalem Windstrom erzeugt wurde. Eine Tankfüllung reicht für 400 Kilometer. Das entspricht einem regulären Betriebstag im Linienverkehr, sodass die Busse flexibel auf 50 Busverbindungen rund um Niebüll und Husum eingesetzt werden können, erklärte das Deutsche-Bahn-Tochterunternehmen in einer Pressemitteilung.

Cookie-Einstellungen

Diese Webseite nutzt Cookies und externe Komponenten, welche dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Sie entscheiden, welche Cookies und externen Komponenten Sie zulassen oder ablehnen. Technisch notwendige Cookies werden auch bei der Auswahl von ablehnen gesetzt. Ihre Entscheidung können Sie jederzeit ändern. Weitere Informationen auch in unseren Datenschutzinformationen