Neue Regionalpläne, Direktvermarktung und Digitalisierung

30.08.2018

Neue Regionalpläne, Direktvermarktung und Digitalisierung

windWERT 2018: Diskussionen um Energiepolitik, Rechtsfragen, Finanzierung und neue Erlösmöglichkeiten durch Sektorkopplung oder Stromlieferverträge

„Der Wind hat sich leider gedreht“ – so der treffende Kommentar von Dr. Nina Scheer zur aktuellen Energiepolitik. Die SPD-Bundestagsabgeordnete hielt das Grußwort zur Onshore-Windenergie-Konferenz windWERT, die in diesem Jahr zum achten Mal in Kiel stattfand.

Dr. Scheer nahm Bezug auf die aktuelle Deckelung des Windenergie-Ausbaus durch das EEG 2017. Sie forderte, wie auch weitere Referenten, eine Änderung der gesetzlichen Rahmenbedingungen, um Sektorkopplung und Speicherung von Energie zu ermöglichen. Direktvermarktung bzw. Stromlieferverträge zwischen Unternehmen und Energieerzeugern, Digitalisierung, Finanzierungs- und Servicemodelle waren weitere Themen.

Norbert Schlick von der Landesplanung im schleswig-holsteinischen Innenministerium stellte außerdem den zweiten Entwurf der Regionalpläne vor (Foto).

Hier finden Sie die aktuelle Pressemitteilung "Zukünftige Erlösmodelle für Windkraftanlagen".

 
 
 
 
Netzwerkagentur Erneuerbare Energien in Schleswig-Holstein

© 2016 Netzwerkagentur Erneuerbare Energien Schleswig-Holstein (EE.SH)