Delegationsreise Windenergie nach Chicago

Deutsch-Amerikanische Außenhandelskammer organisiert Treffen mit potenziellen Partnern und Kunden und einen Besuch der German American Wind Energy Conference. Das Geschäftsreiseprogramm wird gefördert vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie.

Ort
Chicago, USA

Veranstalter
German American Chamber of Commerce

Termine
Mo, 19.06.2017 - Fr, 23.06.2017

Die USA sind nach China mit derzeit 82 GW installierter Leistung der zweitgrößte Windenergiemarkt der Welt. Laut einer Studie des National Renewable Energy Laboratory wird der Production Tax Credit, der das wichtigste Förderinstrument der Branche darstellt, zwischen 2016- 2020 zu einem Zubau von weiteren 65 GW führen. Daraus ergeben sich große Marktchancen für deutsche Unternehmen besonders im Bereich Betrieb, Wartung und Netzintegration.

Die German American Chamber of Commerce organisiert in Kooperation mit der Firma Energiewaechter vom 19. bis 23. Juni 2017 eine Delegationsreise nach Chicago. Hauptbestandteil der Reise sind auf Ihre Anforderungen zugeschnittene, individuell organisierte Geschäftstermine mit potenziellen Partnern und Kunden. Zudem haben Sie die Möglichkeit, Ihr Unternehmen während der Hauptbestandteil der Reise sind auf Ihre Anforderungen zugeschnittene, individuell organisierte Geschäftstermine mit potenziellen Partnern und Kunden an zwei bis drei Tagen. Zudem haben Sie die Möglichkeit, Ihr Unternehmen beim German American Wind Energy Conference am 20.6.2017 in Chicago vorzustellen.

Die Kosten für die Organisation trägt das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie im Rahmen der Exportinitiative Energie. Als Teilnehmer tragen Sie lediglich Ihre eigenen Reisekosten. Anmeldeschluss ist Freitag, der 21. April 2017.

Hier finden Sie weitereInformationen über die Delegationsreise Windenergie USA und das Anmeldeformular zum Geschäftsreiseprogramm Windenergie Chicago..

 
 
 
 

Kalender

MoDiMiDoFrSaSo





12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31




 
 
Netzwerkagentur Erneuerbare Energien in Schleswig-Holstein

© 2016 Netzwerkagentur Erneuerbare Energien Schleswig-Holstein (EE.SH)