GP Joule auf der Intersolar München

16.06.2016

Sektorenkopplung ist einer der Schwerpunkte der Sonnenenergie-Fachmesse

Das interaktive Modell eines kompletten Energiekreislaufs - natürlich angetrieben mit 100% erneuerbarer Energie - ist das Kernstück des Messestands der Firma GP Joule auf der Fachmesse Intersolar Europe in München (22. bis 24. Juni 2016). Dies berichtet die Firma in einer Pressemitteilung. In Halle B1, Stand 440 präsentiert das Unternehmen mit moderner Augmented-Reality-Technologie, wie heute schon die Energiewelt von morgen funktionieren kann: Nicht genutzter Strom aus erneuerbaren Energien wird mittels PEM-Elektrolyse von GP JOULE nahezu verlustfrei in Wasserstoff umgewandelt und gespeichert. Bei Bedarf kann der Wasserstoff dann wieder verstromt oder alternativ als grüner Treibstoff für Wasserstoff-Fahrzeuge oder Industrieanwendungen energetisch oder stofflich genutzt werden. Die bei der Umwandlung entstehende Wärme wird über die bestehende Wärmeinfrastruktur nutzbar gemacht.

In der Pressemitteilung informiert GP Joule auch über sein neues Geschäftsfeld CONNECT. Damit bietet die Firma Industrie- und Gewerbebetrieben oder Kommunen einen attraktiven Stromtarif und dazu passende Infrastrukturlösungen in den Bereichen Mobilität und Speicher, die eine regionale, direkte und intelligente Anwendung von erneuerbarer Energie ermöglichen. Etwa für Elektro-Autos, die klimafreundlichen CONNECT-Strom tanken. Die eigens dafür entwickelten neuen Ladesäulen sind am Messestand in München ebenfalls zu sehen.

Hier finden Sie Informationen über die Intersolar Europe.

Hier finden Sie die Internetseite der Firma GP Joule.

 
 
 
 
Netzwerkagentur Erneuerbare Energien in Schleswig-Holstein

© 2016 Netzwerkagentur Erneuerbare Energien Schleswig-Holstein (EE.SH)