Neuer windcomm-Vorstand fordert Ende des Windkraft-Moratoriums

29.03.2018

Neuer windcomm-Vorstand fordert Ende des Windkraft-Moratoriums

Viel zu tun für neu gewählten Vorstand des Windindustrie-Verein windcomm schleswig-holstein e. V., um Wachstum der Branche wieder anzuschieben

Die Unterstützung der Windenergie-Unternehmen und die Umsetzung der Energiewende in Schleswig-Holstein sind die Ziele des Windindustrie-Vereins windcomm schleswig-holstein e. V. Der seit 2010 bestehende Verein aus 120 Unternehmen der Windindustrie im nördlichsten Bundesland wählte auf seiner jüngsten Mitgliederversammlung in Rendsburg turnusgemäß neue Vorstandsmitglieder.

Neu in den Vorstand wurden mit großer Mehrheit Volker Jahnke von der egeb:Wirtschaftsförderung der Kreise Dithmarschen und Steinburg und Sven Andresen von der VR Bank Niebüll gewählt. Volker Köhne gehörte dem Vorstand bereits vorher als zweiter Vorsitzender an und übernimmt nun den Posten als Vorsitzender von Asmus Thomsen (iTerra Wind, Niebüll).

Foto: Der neue und ehemalige Vorstand: Volker Köhne, Volker Jahnke, Christian Hamel, Sven Andresen und Asmus Thomsen.

Lesen Sie mehr unter www.windcomm.de.

 
 
 
 
Netzwerkagentur Erneuerbare Energien in Schleswig-Holstein

© 2016 Netzwerkagentur Erneuerbare Energien Schleswig-Holstein (EE.SH)