ARGE Netz gründet Vertriebsgesellschaft

12.07.2017

Anlagenbetreiber können so ihren Strom direkt vermarkten/ Grundmann: "Kosten des EEG senken"

Auf ihrer Gesellschafterversammlung hat die ARGE Netz GmbH & Co. KG aus Breklum die Gründung der ARGE Netz Energie (ANE) beschlossen. Die Tochtergesellschaft wird die erneuerbaren Energien selbst auf den unterschiedlichen Märkten vermarkten. Dies teilte die ARGE Netz in einer Presseerklärung mit.

Geschäftsführer Dr. Martin Grundmann sagte dazu: „Wir schlagen vor, dass Anlagenbetreiber erneuerbaren Strom direkt an Dritte vermarkten und die Herkunftsnachweise nutzen dürfen. Der aus diesem Direktvertrieb entstandene Erlös kann dabei mit der EEG-Förderung verrechnet werden und so die Kosten des EEG senken.“

Grundmann erläuterte weiter: „Das Erneuerbare Kraftwerk von ARGE Netz ist hierbei die digitale Vermarktungsplattform für die Echtzeit-Energiewirtschaft. Auf unserem Kraftwerk werden dezentrale erneuerbare Anlagen aufgeschaltet und in einem großen Portfolio am Markt angeboten. Energieerzeugung und -verbrauch werden in Echtzeit synchronisiert. So schaffen wir Versorgungssicherheit auf Basis erneuerbarer Energien.“

www.arge-netz.de

 
 
 
 
Netzwerkagentur Erneuerbare Energien in Schleswig-Holstein

© 2016 Netzwerkagentur Erneuerbare Energien Schleswig-Holstein (EE.SH)