Dr. Martin Grundmann wird Vizepräsident des BWE

17.05.2017

Dr. Martin Grundmann wird Vizepräsident des BWE

Geschäftsführer des Breklumer Unternehmens ARGE Netz will für Windenergie echte Erlösmöglichkeiten am Markt schaffen

Die Delegierten des Bundesverbands WindEnergie (BWE) haben einen neuen Bundesvorstand gewählt. Präsident Hermann Albers wurde im Amt bestätigt. Zu Vizepräsidenten wurden Dr. Martin Grundmann, Geschäftsführer der ARGE Netz GmbH & Co. KG aus Breklum, und Dr. Sandra Hook von der ABO Wind AG aus Wiesbaden gewählt.

„Der Bundesverband Windenergie muss sich stärker als bisher zu einem Fachverband für Windenergie entwickeln, der die technischen und wirtschaftlichen Fragen der Windenergie beherrscht und hier ein anerkannter und gefragter Verband ist. Hierzu gehört auch der Einsatz für die Sektorenkopplung, Speicher und Umwandlung vom Windstrom“, sagte Dr. Martin Grundmann anlässlich seiner Wahl und versprach: „Ich werde mich dafür einsetzen, dass für die Windenergie schnellstmöglich direkte Lieferbeziehungen zu Kunden, vor allem der Industrie, und echte Erlösmöglichkeiten am Markt eröffnet werden. Dafür brauchen wir wirksame CO2-Preise und sinkende Steuerlasten für Erneuerbare.“

Mit Claas Arlt (46) von der EED GmbH & Co. KG aus Bredstedt wurde ein dritter Schleswig-Holsteiner in den neunköpfigen BWE-Vorstand entsandt. Der BWE ist mit über 20.000 Mitgliedern der größte Windenergie-Fachverband Deutschlands.

www.arge-netz.de

www.wind-energie.de

 
 
 
 
Netzwerkagentur Erneuerbare Energien in Schleswig-Holstein

© 2016 Netzwerkagentur Erneuerbare Energien Schleswig-Holstein (EE.SH)