Land fördert flexible Stromerzeugung durch Bioenergie

18.08.2016

Land fördert flexible Stromerzeugung durch Bioenergie

Staatssekretärin Dr. Nestle: "Ein Vorbild für die Biogasbranche"

KIEL. Für die technische Anpassung einer Biogasanlage zur bedarfsgerechten Energieerzeugung erhält die Bioenergie Lebrade-Rixdorf GmbH & Co. KG (Bio-Rix) vom Land eine Förderung in Höhe von 178.440 Euro.

Staatssekretärin Dr. Ingrid Nestle überreichte heute (18. August) einen entsprechenden Förderbescheid an die Gesellschafter des Unternehmens.

"Die nachfrageorientierte Produktion Erneuerbarer Energie ist eine der größten Herausforderungen der Energiewende", sagte Nestle. "Wenn Bioenergie Lebrade-Rixdorf eine technische Lösung entwickelt, mit der eine für den Dauerbetrieb ausgelegte Biogasanlage für eine flexible Stromproduktion modifiziert werden kann, ist das ein herausragender Erfolgs- und Wachstumsfaktor und darüber hinaus ein Leuchtturmprojekt für Schleswig-Holstein. Gerade vor dem Hintergrund stark schwankender Stromproduktion aus Erneuerbaren Energien und hoher Preisdifferenzen am Strommarkt verspricht dieses Projekt positive Effekte."

Zur Pressemitteilung des MELUR

 
 
 
 
Netzwerkagentur Erneuerbare Energien in Schleswig-Holstein

© 2016 Netzwerkagentur Erneuerbare Energien Schleswig-Holstein (EE.SH)