Innovative Ansätze zur stofflichen Nutzung von Biomasse

20.06.2016

Innovative Ansätze zur stofflichen Nutzung von Biomasse

60 Fachleute aus Wirtschaft und Wissenschaft präsentierten und diskutierten Innovationen und besichtigten eine erfindungsreiche Testanlage.

60 Fachleute aus Wirtschaft und Wissenschaft diskutierten am 20. Juni 2016  in Borgstedt, wie Pflanzen nutzbar gemacht werden können, die ansonsten kompostiert werden müssen. Eine Besichtigung der erfindungsreichen Testanlage der Firma Bi.En GmbH & Co. KG auf dem Gelände der AWR liefert den Beweise: Aus Grasschnitt lassen sich erstklassige Pellets für den Ofen herstellen.

Ziel der Veranstaltungsreihe „Werkstatt – Wissenschaft – Wirtschaft: Stoffliche Nutzung von Biomasse“ ist es, die Zusammenarbeit zwischen den Hochschulen des Landes und den Unternehmen zu intensivieren sowie durch Wissenstransfer sowohl die Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen als auch der Hochschulen in der Region zu stärken. Die seit 2008 laufenden Werkstätten werden partnerschaftlich organisiert. Ab 2016 sind dies das Kompetenzzentrum Erneuerbare Energie & Klimaschutz EEK.SH, das Netzwerk Erneuerbare Energien EE.SH, die Investitionsbank Schleswig-Holstein und die Wirtschaftsförderungsgesellschaften der Stadt Kiel und der Kreise Plön und Rendsburg-Eckernförde.
 
Die Präsentationen stellt Ihnen die Wirtschaftsförderung Rendsburg-Eckernförde auf Anfrage gerne zur Verfügung.
 
Praxis der Biomassenutzung
von Schlüter/Maier-Staud
Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume des Landes Schleswig-Holstein

Das BtE-Verfahren: Win-win-Strategie für die Wärmewende
Per Lind
Bi.En GmbH & Co. KG

Oberflächenwässer und Silagesickersäfte - Herausforderungen und Lösungen durch TerraOrganic
Nicolas Heyn
Terrawater GmbH

Biogaserzeugung aus Wasserpflanzen - Herausforderungen, Lösungen und Ergebnisse
Dr. Walter Stinner et al.
DBFZ Deutsches Biomasseforschungszentrum gGmbH

Flash-Pyrolyse zur energetischen Nutzung von Treibsel, Algen u. a. ungenutzte Biomasse
Sven Jensen
Fachhochschule Kiel

 
Ansprechpartner bei der WFG RD-ECK:
Thorsten Liliental
Fon: 0 48 71 / 76 17 111
Fax: 0 48 71 / 76 17 100
E-Mail: t.liliental@wfg-rd.de

 
 
 
 
Netzwerkagentur Erneuerbare Energien in Schleswig-Holstein

© 2016 Netzwerkagentur Erneuerbare Energien Schleswig-Holstein (EE.SH)