Planfeststellung für zweiten Abschnitt der Westküstentrasse

31.05.2016

Für den zweiten Abschnitt der 380-kV Westküstenleitung zwischen Süderdonn und Heide wurde der Planfeststellungsbeschluss erlassen.

Der Bau der so genannten Westküstentrasse, die von Brunsbüttel bis Niebüll führen soll, kommt einen weiteren Schritt voran: Gestern wurde für den Abschnitt Süderdonn-Heide der Planfeststellungsbeschluss erlassen. Der erste Abschnitt der Leitung (Brunsbüttel – Süderdonn) befindet sich bereits im Bau und soll in Kürze fertiggestellt werden. Für den dritten Abschnitt (Heide – Husum) soll Ende des Jahres der Planfeststellungsbeschluss kommen.

„Das ist ein bedeutender Schritt, um die Hauptschlagader der Energiewende in Schleswig-Holstein zu realisieren. Die Westküstenleitung ist eines der zentralen Infrastrukturprojekte im Land“, sagte Energiewendeminister Dr. Robert Habeck und richtete sich auch an die Bundesregierung: „Der Bund sollte diesem Beispiel folgen. Statt Netzengpassgebiete einzuführen sollte er den gesetzlich festgelegten Netzausbau endlich umsetzen.“

Weitere Informationen finden Sie in der Pressemitteilung des schleswig-holsteinischen Ministeriums für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume (MELUR): „Zweiter Abschnitt der Westküstenleitung kann gebaut werden“.

 
 
 
 
Netzwerkagentur Erneuerbare Energien in Schleswig-Holstein

© 2016 Netzwerkagentur Erneuerbare Energien Schleswig-Holstein (EE.SH)