Bremst der Bund Schleswig-Holsteins Windindustrie?

19.05.2016

Neues EEG ist Thema beim EE-Community-Treffen - Staatssekretärin Dr. Ingrid Nestle stellt die Position der Landesregierung vor.

„Der Ausbau der erneuerbaren Energien und der dafür notwendige Netzausbau müssen stringent und mit der Akzeptanz der Menschen fortgesetzt werden. Parallel brauchen wir mehr Möglichkeiten, Strom aus Erneuerbaren zu nutzen statt abzuschalten", sagt Dr. Ingrid Nestle, Staatssekretärin im Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume (MELUR), im Vorfeld des EE-Community-Treffens am Donnerstag, 26. Mai 2016.

Während des EE-Community-Treffens sprechen neben Frau Nestle auch der SPD-Bundestagsabgeordnete Matthias Ilgen, Mitglied im Wirtschafts- und Energieausschuss, sowie Vertreter der Branche (Prof. Dr. Jens Born, FH Flensburg ; Dr. Martin Grundmann, ARGE Netz GmbH & Co. KG; Torge Wendt, Nordgröön Energie GmbH & Co. KG) über das neue EEG und Zukunftsperspektiven der erneuerbaren Energien.

Hier finden Sie die Pressemitteilung "Bremst der Bund Schleswig-Holsteins Windindustrie?".

Hier finden Sie weitere Informationen über das Programm des EE-Community-Treffens.

 
 
 
 
Netzwerkagentur Erneuerbare Energien in Schleswig-Holstein

© 2016 Netzwerkagentur Erneuerbare Energien Schleswig-Holstein (EE.SH)