Grünbuch zur Landesentwicklungsstrategie 2030 verabschiedet

09.05.2016

Zur „Landesentwicklungsstrategie Schleswig-Holstein 2030“ hat das Landeskabinett in der vergangenen Woche einen Entwurf, ein so genanntes Grünbuch, beschlossen.

Das rund 150-seitige Grünbuch zur Landesentwicklungsstrategie befasst sich mit den wichtigsten politischen Weichenstellungen der kommenden anderthalb Jahrzehnte und soll bis zum Sommer mit Kommunen, Unternehmern, Gewerkschaften, Hochschulen und anderen Akteuren diskutiert werden. Zusätzlich besteht im Landesportal unter www.les.schleswig-holstein.de für die interessierte Fachöffentlichkeit die Gelegenheit, Hinweise und Anregungen zu geben.

Die Landesentwicklungsstrategie umfasst Themen wie Klimapolitik, Globalisierung, demografischer Wandel oder Zuwanderung. Die Ergebnisse der Gespräche sollen bis zum Herbst in ein „Weißbuch“ zur Landesentwicklungsstrategie 2030 einfließen. Am Ende des Prozesses will die Landesregierung klare Prioritäten setzen: Vorrang für die Digitalisierung, eine größere Flexibilisierung von Standards zugunsten des ländlichen Raums oder die Stärkung der wirtschaftlichen Basis beispielweise gehören zu den politischen Schwerpunkt-setzungen, die auch bei der künftigen Ressourcenverteilung eine Rolle spielen sollen.

Hier finden Sie die Pressemitteilung der Staatskanzlei „Landesentwicklungsstrategie2030: Kabinett verabschiedet Grünbuch“.

 
 
 
 
Netzwerkagentur Erneuerbare Energien in Schleswig-Holstein

© 2016 Netzwerkagentur Erneuerbare Energien Schleswig-Holstein (EE.SH)